Diagnostik


Diagnostische Schwerpunkte und Diagnosemöglichkeiten


Untersuchungen  und  diagnostische Möglichkeiten

  • HNO-ärztlicher Check-up (einschließlich endoskopischer und mikroskopischer Untersuchung)
    Hörtest (Innenohr, Mittelohr, Hörnerv)

  • Otoakustische Emissionen (= OAE`s = Computeraudiometrie), spez. für Kleinkinder und Säuglinge, zur Früherkennung von Hörstörungen (sog. Hörscreening)

  • Audiometrie (Prüfung des Ton- und Sprachgehörs, Tinnitusmessungen, überschwellige Audiometrie)

  • Hirnstammaudiometrie (= BERA = Ableitung akustisch evozierter Potentiale)

  • Hörgeräteüberprüfung und Nachsorge 

  • Gleichgewichtsprüfungen (Vestibularisprüfung, ENG-kontrolliert (= computergestützte Elektronystagmographie mittels Video-Aufzeichnung)).

  • Allergietestungen (Haut-Prick, Bluttest-Rast, Provokationstest in der Nase)

  • Rhinomanometrie (Bestimmung der Nasen-Luftdurchgängigkeit) 

  • Ultraschalluntersuchungen (Nasennebenhöhlen, Halsweichteile, Speicheldrüsen, Schilddrüse, Lymphknotenstatus)
    (A- (eindimensional) und B- (zweidimensional) Scan-Sonographie)

  • Stimm- und Sprachuntersuchungen

  • Naturheilkundliche Untersuchungen (z.B. Homöopathische Anamnese)

  • Stroboskopie (Zeitlupenuntersuchung der Stimmlippen)

  • Video-Endoskopie und Video-Stroboskopie

  • Schlafdiagnostik (ambulant) zum Ausschluß einer Schlafapnoe bzw. zur Diagnostik des habituellen Schnarchens (Sonderzulassung der Kassenärztlichen Vereinigung Mittelfranken) und Zusammenarbeit mit Schlaflaboren umliegender Krankenhäuser 

Weitere Informationen finden Sie in unserem Praxisinformationsordner am Empfang bzw. im Wartezimmer